Das Netzwerk p r o f i l.m e t a l l wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe 'Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur' (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.




 

 

 

 

Willkommen auf den Seiten von p r o f i l.metall 

 

Seit seinem Start im Februar 2007 hat sich profil.metall als aktives Branchennetzwerk der Stahl- und Metallverarbeitung in Brandenburg und Berlin etabliert. Von 2007 bis 2012 wurde profil.metall als GRW bzw. GA Netzwerk in zwei Förderphasen aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

Innovation und Kooperation werden dabei von profil.metall in den Handlungs- und Gestaltungsfeldern "Lobbyarbeit", "Neue Produkte, Verfahren und Märkte", "Zusammenarbeit mit Hochschulen", "Fachkräfteinitiative", "Innovation durch Partizipation" und "Internationale Zusammenarbeit" mit zahlreichen Aktivitäten und Projekten gestärkt.

Das Netzwerk profil.metall basiert dabei auf 4 regionalen Netzwerken der Metallindustrie
  • Kompetenznetzwerk Metallverarbeitung und Umwelttechnik e.V. Eisenhüttenstadt (KoMU)
  • ARGE Metall- und Elektroindustrie Südbrandenburg (ARGE MEI)
  • Wirtschaftsforum Prenzlau e.V. (WFP)
  • Netzwerk Metall Barnim (NMB)
mit zusammen über 100 Firmen, ca. 10.000 Beschäftigten und über 2,5 Mrd. € Umsatz.    

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt (über 2.600 Mitarbeiter) ist "Branchenführer" und wirkt in profil.metall mit weiteren Leitunternehmen zusammen, die in der Lage sind, überregional in Verbundprojekten Impulse für Innovationen zu geben und für Nachhaltigkeit zu sorgen (Ferrostaal, Kjellberg, Unitechnik, Voss, ARCUS u. a.). 

 


Zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit seiner Netzwerkpartner hat profil.metall eine für die Netzwerkarbeit wegweisende Innovationsstrategie entwickelt.

Ziele und Schwerpunkte der Netzwerkstrategie sind:

  • Orientierung der Maßnahmen und Projekte auf den EU-weiten Leitmarkt der Effizienztechnologie mit den Schwerpunkten der Material- und Energieeffizienz
  • Verfahrens- und Produktinnovationen durch die enge Verzahnung und intensive Kooperation von Unternehmen und Forschungseinrichtungen
  • Fachkräfteinitiative zur Sicherung des qualifizierten Nachwuchses
  • eine Imagekampagne zur Darstellung der Stärken und Innovationen der Stahl- und Metallindustrie
  • eine verstärkte Internationalisierung, in deren Mittelpunkt Kooperationen mit Metallnetzwerken anderer EU-Länder (insb. Polen) stehen
  • die Mitwirkung und Mitgestaltung der Arbeitnehmer bezogen auf die Strategieentwicklung
  • und Projekte v.a. zum Thema „Gute Arbeit“
     

 


profil.metall arbeitet mit 7 Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammen.

profil.metall wurde im März 2009 von PricewaterhouseCoopers positiv evaluiert.

profil.metall ist Partner im Cluster Metall Brandenburg. Gemeinsames Anliegen ist es, die Innovationskraft der brandenburgischen Unternehmen zu fördern und deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.


Videos

Im Rahmen des internationalen Clusterprojekts C-Plus, an dem sich unser Netzwerk aktiv beteiligt, wurden Videopräsentationen von profil.metall und von ausgewählten innovativen Unternehmen der Brandenburger Metallindustrie erstellt, die wir Ihnen hier gerne zeigen möchten:

Trailer zum Clustervideo Metall

 

Gesamtes Clustervideo Metall 

 


 

 

Druckversion anzeigen
Homepage
Suche / search
Kontakt / contact

  News:

27.11.2017
Energieeffizienz für die ...
Lösungsansätze zur Verbesserung der ...
 
mehr  
‹ November 2017 ›
MoDiMiDoFrSaSo
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   


 


profil.metall
Informationsflyer